LINK: Klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschauen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Die Balance zwischen Über- und Untersicherung Matte ja ­ nein? ­ Sicherheit durch Vorausdenken Verantwortung für sich selbst übernehmen Kinder lernen auf dem Balanciersteig, Wagnis und Risiko für sich selbst abzuschätzen, sich eigenen Ängsten zu stellen, aber auch Gefahren vorzeitig zu erkennen: ein inneres Selbstsicherungssystem bildet sich aus. Verantwortung für andere übernehmen Beim Aufbau des Balanciersteiges werden die Kinder diesen gemeinsam in der Gruppe diskutieren, die Risiken für sich und andere einschätzen: ,,Liegt das Brett zu hoch für einen kontrollierten Absprung?" o^\ von Vgi^\ Übrigens: Die Maße der Balancierbretter sind so gewählt, dass Turnmatten in Standard-Größen (2 x 1 m) zwischen zwei Balancierböcke passen. In dieser typischen Situation fühlen sich einige Kinder auf der "Balancierschlange" zu unsicher und entscheiden sich für eine Matte. Die Kinder organisieren selbstständig den Aufbau des Balanciersteigs untereinander. 22


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de