LINK: Klicken Sie hier um diese Seite im interaktiven Modus anzuschauen

NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis
Vorherige SeiteBildansicht der SeiteNächste Seite


INHALT:

Den Aufstieg selbst meistern ­ es gibt viele Möglichkeiten Jedes Kind findet seinen Weg Schon der Aufstieg zum Hangelpfad fordert Kinder heraus. Lassen Sie die Kletterer in aller Ruhe ausprobieren, sie werden schon ihren Weg finden. Je eigenständiger sie sich ihren Erfolg erarbeiten, umso intensiver und nachhaltiger ist die positive Rückmeldung über ihre eigene Leistungsfähigkeit. Große helfen Kleinen ­ eine Alltäglichkeit, die immer wieder neu geübt werden muss. Mit der ,,Räuberleiter" aneinander hochklettern: Sich gegenseitig zu helfen und aufeinander zu verlassen, schafft Vertrauen zu anderen und Zutrauen zu sich selbst. 12 Sie kann gebogen oder durchhängend aufgestellt und dabei von der Vorder- und Rückseite her erklommen werden. Je nach Aufstellungsart und -weise geht es dann mit unterschiedlichem Schwung in den Hangelpfad. Schwungvolleres Einpendeln erfordert einen höheren Kraftaufwand: Durch stärkere Ausgleichbewegungen wird der Schwung kontrolliert.


WEITERE SUCHBEGRIFFE:



NAVIGATION: Erste SeiteVorherige SeiteNächste SeiteLetzte SeiteInhaltsverzeichnis

LINK: powered by www.elkat.de